henochische Schrift

Als Spieleitung braucht man ab und an eine okkulte Schrift. Die Henochische_Sprache ist eine solche die historisch zur Kommunikation mit Engeln eingesetzt wurde. „Zufällig“ ist sie phonetisch auf den Raum des Englischen beschränkt. Aber vielleicht war das einfach nur das was Alchemist John Dee von den Engeln verstanden hat 😉

Ich habe im Zuge meiner Arbeit an einem Rätselabenteuer eine Schriftart daraus gemacht. Ihr könnt enochian.font auf dafont kostenlos herunterladen.

Pete’s dumme NPC Methode

Im Pen und Paper Rollenspiel stellt man als Spielleitung alles da, was nicht die Spieler*innen sind. Das Wetter, die Umwelt und auch andere Figuren, die sogenannten „nicht Spieler Charaktere“, kurz NSC, oder auf Englisch non-play-characters (NPC).
Oft hört man in Spielberichten, dass NPC’s welche man spontan improvisiert werden von der Gruppe am meisten angenommen und gemocht werden. Dagegen geht oft sehr viel Arbeit in einen NPC der kaum auftaucht. Deshalb hat sich Pete vom Youtube-Channel „Mit Vorteil“ eine Methode mit einer „blöden Tabelle“ ausgedacht. Diese habe ich Pete’s dumme NPC Methode getauft.

Pete erklärt seine Methode selbst in diesem Video

Die Spalten der Tabelle sind:

  • Funktion
  • Merkmal+Verhalten
  • Problem
  • Beziehungen
  • Details

Statt vorher fest zu legen wer welche Funktion hat, werde verschiedenen NPC’s vom äußern her oberflächlich beschrieben. Dann bekommen diejenigen mit denen die Gruppe interagiert/gut reagiert eine Funktion und ein Merkmal aus der Tabelle.

Anstatt die Gruppe zu zwingen, den windige Person in der Ecke der Taverne an zu sprechen ist dann die Bedienung die Informantin, nach der die Gruppe sucht.

Funktion

Funktion für den Plot/ das Setting. Die Person ist nützlich in der Welt, ersie hat Informationen, Fertigkeiten oder Ressourcen, die für die Gruppe von Wert ist. Ein klassisches Beispiel ist Wohlstand. Das ist immer zu gebrauchen. Ansonsten muss es mit der Kampagne oder dem Abenteuer zusammenpassen. Man braucht keine Kapitänin in der Wüste, es sei denn es gibt magische Schiffe, die durch die Wüste segeln können.

Merkmal + Verhalten

Ein Verb. Man muss es Darstellen können, daher lieber ein Tun-Wort. Darstellen bedeutest, dass du als Spielleitung es hinbekommst.

  • redet schnell
  • trägt zu enge Hosen
  • fasst sich häufig an die Nase bei reden (Slavoj Žižek)

Problem

Kluge Wesen haben immer Probleme, so ist das Leben. Manche sind größer, manche sind kleiner. Probleme sind auch ein toller Einstieg in die Handlung. Denn wenn deine Gruppe sich für die Person interessiert, interessiert sich die Gruppe auch für die Probleme.

  • Schulden
  • eine offene Rechnung
  • kann bei Vollmond nicht schlafen
  • will in die Fußstapfen der berühmten Eltern treten

Beziehungen

Kein Mensch ist eine Insel, Beziehungen verwurzeln Figuren in der Welt. Eine Welt voller einsamer Weisenkinder ohne Freunde wäre sehr Disfunktional.

Details

Kommen von der Gruppe. „Die Person hat einen aufwendigen Mantel an, wie sieht er aus?“

Reproduktion antisemitischer Stereotype in Aventurien

Im Pen and Paper Rollenspiel „das Schwarze Auge“, kurz DSA, werden Regionen und Kulturen an irdischen Vorbilder angelehnt. Da die DSA Redaktion seit gut 30 Jahren von weißen Deutschen dominiert ist, sind die Darstellungen dieser Anleihen Karrikaturenhafter je entfernter die aneignete Kultur von der Lebenswirklichkeit des durchschnittlichen Deutschen ist.

Andere Kulturen als Gemischtwarengeschäft zur eigenen Belustigung zu betrachten ist was man in progressiven Diskursen als „kulturelle Aneignung“ bezeichnet. Ob das ein schöner kultureller Austausch ist oder eine weitere Ausbeutung, kommt jeweils im konkreten Fall an, nicht zuletzt darauf wie die Machtverhältnisse zwischen den austauschenden Kulturen sind. Eine weiße US-Amerikanerin in Lederhose stört kaum einen Bayern, während traditionellen Federschmuck tragen im Kontext der Unterdrückung der indigenen Völker Amerikas als Verletzend gesehen wird.

Struktureller Antisemitismus

Als strukturell antisemitisch werden Ideologien bezeichnet, die sich nicht ausdrücklich gegen Juden richten, aber dem „klassischen“ Antisemitismus von ihrer Begrifflichkeit und Argumentationsstruktur her ähneln.[…]

Wikipedia

Das Rollenspiele mit der Gewohnheit sich bei anderen Gruppen zu bedienen ohne Reproduktion von strukturellen Antisemitismus aus käme wäre eine Überraschung. Dazu müsste man tradierte Stereotype nämlich kennen und hinterfragen.

Vertrieben wird DSA von Ulisses Spiele. Das ist die Firma die, um nur zwei Beispiele zu nennen, unbedarft kurzzeitig den Landser vertrieb als man das Angebot eines anderen Verlags listete. Und auch einen Penislängenbonus für schwarze Menschen in eines ihrer Bücher schrieb – alles jeweils bis zum Aufschrei der offenbar besser informierten Fan-Öffentlichkeit.

Zu sagen , dass bei Ulisses das kritische Bewusstsein um Stereotype „noch am Anfang“ steht, ist also keine bösartige Unterstellung. Zur Wahrheit gehört aber auch: für mich hat Ulisses glaubwürdig jedes mal etwas gelernt und die Fehler so gut es geht behoben.

Das Verlagshaus muss sich nicht grämen, es ist in guter Gesellschaft die eigene Kultur und unkritisch als „Kulturschatz“ zu pflegen. Erinnert sei an die Debatte um die deutsche Leitkultur. Unter dem Tisch fällt dabei, dass der „Schatz“ von Sexisten, Rassisten, Judenhassern und Imperialisten vergaben wurde. Mir wurde z.B. erst bei der Recherche für diesen Text bewusst, dass die Gebrüder Grimm auch Antisemiten waren.

Kurzgesagt greift man auf deutsche Sagen,Märchen und Überlieferungen zurück hat man eine gute Chance ins Klo zu greifen. Im Fall der Kreatur Grolm und der Menschlichen Kultur der Norbaden hat man diese Chance gut genutzt und viele Klischees über Juden integriert.

Hinweis: Ich bin selbst keine Jude und habe mich auch jenseits vom Geschichtsunterricht auch wenig mit Antisemitismus auseinandergesetzt. Das das was ich hier aufzähle tatsächlich antisemitische Klischees sind habe ich mir von einer Antisemitismusforscherin bestätigen lassen. Die Behauptungen und Fehler bleiben aber meine eigenen.

Für Ortsfremde

Aventurien ist ein Fantasie-Kontinent der in DSA bespielt wird. Er erinnert an Mittelerde aus Herr der Ringe ist aber sehr viel detaillierter beschrieben. Wer einen Eindruck der Fülle gewinnen will kann sich mal im Wiki Aventurica umschauen.

Was sind eigentlich Grolme?

Die Grolme sind eine ausgedachte Spezies , die neben Menschen, Elfen und Zwergen usw. die Spielwelt von „Das schwarze Auge“(DSA) bevölkern. Grolme sind goldgierige Händler, die mit (magischen) Manipulationstechniken arbeiten um ihren Gewinn zu mehren.

In ganz Aventurien sind Grolme berühmtberüchtigt für ihre Goldgier und Geschäftstüchtigkeit, die ganz darauf ausgelegt ist, den Handelspartner zu benachteiligen.

Aventurisches Bestiarium 2016 S.32 Ulisses Spiele – ISBN 978-3957521187

Was hat das denn mit Juden zu tun?

Der Abschnitt oben liest sich alleine harmlos, aber beim durchblättern einer Weltbeschreibungen von Aventurien ist mir aufgefallen, das Grolme sehr an eine Klischeevorstellung von Juden erinnern. Die Parallelen in Bild und Text der Beschreibung sind sehr zahlreich.

Die zentralen Elemente des „grolmischen“ und des Antisemitischen Judenbilds sind das gleich: hinterlistiger, gieriger Händler.

Bilddarstellung

Ich staunte nicht schlecht, als das Bild für Grolme im Aventurischen Bestiarium sah: Grolme sind mit übergroßen Köpfen von Haus aus Karikaturen, zusammen mit der Halbglatze und der schiefen Körperhaltung könnte man meinen, dass das Bild des Grolms auf einer Antisemitische Karrikatur basiert die als Internet Meme Karriere gemacht hat. Die Illustration des Grolms orientiert sich aber viel mehr an denen aus früheren Publikationen. Diese liegen zeitlich deutlich vor der Verbreitung des happy merchant Memes.

Illustration Grolm – Aventurisches Bestiarium 2016 S.32 Ulisses Spiele – ISBN 978-3957521187
Antisemitische Karikatur „happy Merchant“
ADL- Hate on Display™ Hate Symbols Database – Eintrag , Know your Meme – Eintrag

Die Bildsprache für „gieriger, zwielichtiger Händler“ ist aber nochmals deutlich älter als die diskutierten Abbildungen. Leider gilt das auch für Judenfeindlichkeit, die wenigstens bis in die Antike zurück reicht. Beide Bilder greifen auf die selben Stereotype zurück. Der deutsche Antisemitismus ist weder mit Hitler geboren worden noch hat er nach 45 aufgehört, man kann sich nicht mit dem Bezug auf Sagen und Märchengestalten die ebenfalls antisemtisch sind und dem Grolm ähneln gegen die Kritik immunisieren. Ich wäre gewillt gewesen das als „dummer Zufall“ ab zu tun, wenn dann nicht auch noch der Text dazu käme, der weitere judenfeindliche Klischees wiedergibt und die Grolme noch mehr als Juden Aventuriens erscheinen lässt.

Textdarstellung

In diesem Abschnitt wird auf 2 Quellen im Bezug auf Grolme zurück gegriffen: „Aventurisches Bestiarium„(2015) , eine Beschreibung von Fauna in der Spielwelt von DSA, und „Historia Aventurica„(2015), einem „inner-aventurischem“ Geschichtsbuch.

Juden im Weltraum

Die Idee, dass es eine Gruppe (Volk, Rasse, Spezies) geben müsste die sich auf Handel spezialisiert und deshalb natürlich gierig und gemein sein muss, ist nichts was man dem schwarzen Auge oder auch nur dem gerne der Fantasie alleine zuschreiben kann. Es ist ein allgemeiner Topos. Im Science Fiction Genre kennt man als „Space Jews„, deutsch Weltraumjuden. Das Juden besonders häufig Handel trieben ist ein Märchen, es lag nicht „jüdischen Wesen“ sondern an Zinsverboten für Christen, das Geldwechsler oft jüdisch waren und schon damals als Ikone für Kritik an der Geldwirtschaft herhalten mussten. Genauso wenig sind „die Juden“ eigenbrötlerisch und bleiben lieber unter sich weil sie „halt so sind“ als das sie buchstäblich seit Jahrhunderten ausgestoßen wurden, was erst im 18. Jahrhundert mit der sogenannten Judenemanzipation langsam ab nahm.

Diese Verknüpfung von Handel und Bösartigkeit verweist auf einen allgemeinen Zeitgeist mit schlechtem Menschenbild. Ist es nicht viel mehr so, dass man durchaus Handel treiben kann aus guten Motiven, einfach um die Versorgung der Bevölkerung sicher zu stellen? Immer wieder zeigen Studien, dass Menschen (und auch einige Tiere) sehr ablehnend auf soziale Ungleichheit reagieren. Ein Händler der ständig seine Kunden übervorteilt hätte einfach bald keine Kunden mehr. (Wenn keine Zwangslage vorliegt)

Das Klischee des gierigen Händlers ist seit Jahrhunderten Antisemitisch geprägt.

Als Rollenspielbuch machen die Texte Setzungen für ihre Spielwelt. Wenn in einem Wertekasten zu einem Lebewesen „Goldgier“ als Eigenschaft steht, wie es bei den Grolmen der Fall ist, wird das zu einem prägenden Merkmal für alle Grolme.

Grolme sind keine Menschen, obwohl sie diesen grundsätzlich ähnlich sehen. Die Entmenschlichung, das „othering“, ist ein Mechanismus mit dem sich gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit selbst rechtfertigt.

Den Ork, den Zombie darf man verachten und töten – denn es sind ja keine Menschen. Ähnliches wurde über auch Juden gesagt. „Ein Indianer kennt keinen Schmerz“ ist z.B. so ein Spruch. Noch heute glaube viele Ärzte Schwarze hätten ein reduziertes Schmerzempfinden. All das ist ein Erbe aus der Zeit als man Misshandlungen dieser Gruppen beschönigen wollte.

Die aktuelle 5. Edition von „das schwarze Auge“ spricht zwar nicht mehr wie die vorherigen von Rasse sondern Spezies. In einer kritischen Lesart kann man aber den Grolm als vollständig rassifizierten, entmenschlichten Juden interpretieren.

Die Geschichte der Grolme

Warum ein Fass aufmachen wegen einer unglücklichen Illustration und dem gierigen Händler Topos? Weil die Geschichte und der soziale Stand der Grolme auch sehr ähnlich sind. In der „Historia Aventurica“ wird die ganze bekannte Geschichte Aventuriens wie in einem Geschichtsbuch zusammengefasst. Über die „Dunklen Zeiten“, was die DSA Version der Antike ist, steht dort, dass die Grolme aus der größten Stadt der Zeit Bosparan (welches sich laut offizieller Setzung an Rom anlehnt) gewaltsam vertrieben wurden. Was genau das selbe ist was den Juden in Rom geschehen ist. In der Tradition antisemitischer Narrative wird in Aventurien die Schuld für ihre Ausrottung den Grolmen selbst zugeschrieben sie haben extrem gierig die Bevölkerung ausgepresst und so den Zorn des Volkes auf sich gelenkt. Außerdem lassen Grolme gerne Sklaven anderer Spezies für sich im Bergwerk schuften.

Der Exodus der Grolme
Während das Bosparanische Reich im Chaos der hereinbrechenden Dunklen Zeiten darniederliegt, sieht das Volk der Grolme die Gelegenheit gekommen, um sich an der Not der Menschen zu bereichern. Dabei haben sich die Grolme aber verkalkuliert, denn nach Jahren der grolmischen Preistreiberei und Überwucherung, schlägt der Zorn der Menschen auf einzelne Wucherer in Hass auf die ganze Grolmenheit um. So kommt es 500 v.BF in Bosparan zum Grolmenkrieg, in dem sämtliche Grolme der Stadt getötet, eingemauert oder vertrieben werden.
Anderen grolmischen Siedlungen des Reiches ergeht es ähnlich. Die überlebenden Grolme wandern aus…[..]

Im Bann des Diamanten – aus der dunkle Zeiten Box S. 31

Die Grolme leben jetzt genauso heimatlos in einer Diaspora, wie die Juden vor der Gründung Israels. Auch wenn Exodus, wie viele Begriffe aus der Bibel, in die Alttagsprache übergegangen sind so ist Exodus ein Bibelzitat und Rückt die Grolme in die Nähe der biblischen Juden.

Zusätzlich gibt es dann noch ein Theaterstück aus dem im Bestiarium zitiert wird: „Der Feilscher von Festum“ ist angelehnt an „Der Kaufmann von Venedig“, ein
antisemitisches Werk von Shakespeare. (Diese Einstufung als Antisemitisch ist umstritten, das dort auch entsprechende Stereotype bedient werden nicht.)

Grolme sind laut Bestiarium unreligiös aber ab und zu verehren Geister. Einige dieser Geister sind Dämonen die sich für Geister ausgeben. In Aventurien sind Dämonen nicht Sinnbild für das Böse sondern seine wahrhafte Verkörperung, so wie Magie als echt gesetzt ist, so ist das Seelenheil. In Aventurien können die Geweihten genannten Priester mit der Kraft ihrer Götter Wunder wirken. In der Geschichte der Welt gab es erst vor 20 Jahren einen Weltkrieg gegen Dämonenanbeter. Damit sind Grolme als mit dem „Bösen im Bunde“ gesetzt.

Aber

Es gibt praktisch nichts schlechtes was Juden nicht schon nachgesagt worden ist. Und es gibt auch Unterschiede zwischen Juden und Grolmen. Grolme sind im wesentlichen unreligiös. Sie haben Augen in stechenden Farben wie weiß, die Nase des Grolms ist keine Hakennase. Die Grolme tragen keine Nahmen wie Rahel, Schlemihl oder Feivel. Die grolmische Sprache hat keine Ähnlichkeiten mit jiddisch oder hebräisch. Auch laufen sie nicht mit Davidstern und Schläfenlocken herum oder leiten Banken.

Zusammenfassung

Die Liste von Parallelen zwischen Grolmen und Judendarstellung in NS-Propaganda ist zu lang um sie nicht zu problematisieren.

Grolmantisemitsiches Klische von Juden
 Übergroße Ohren✔️✔️
Übergroße Nase✔️✔️
sehen aus wie Menschen, sind aber keine✔️✔️
Hände reiben✔️✔️
Krumme Körperhaltung✔️✔️
spitzer Haaransatz✔️✔️
gierig✔️✔️
wurden aus Ihrer Heimat vertreiben✔️✔️
Leben in Diaspora✔️✔️
Giftmischer✔️✔️
Händler✔️✔️
gerissen/hinterhältig✔️✔️
mit Dämonen im Bunde/ böse Magie / falscher Glaube ✔️✔️
eine lange Liste unglücklicher Zufälle?

Der ehemalige DSA-Autor Uli Lindner bestätigte mir gegenüber, dass die Parallelen unter Autoren und in der Community durchaus diskutiert wurden, vor allem aber bei den Norbarden. Er wieß mich auch darauf hin, dass die Setzung der grolmischen Geschichte bereits vor der „die dunkle Zeiten“-Box aus der 4. DSA Edition erfolgt war und dort nur ausführlicher nieder geschrieben wurde. Allerdings wurde die Gelegenheit auch nicht genutzt etwas an der bisherigen Beschreibung zu ändern. Ein sogenannter Recon, also eine Veränderung des vorherigen Kanons gab es bei DSA immer wieder mal. Hier nicht. Im neueren Bestiarium findet sich aber nichts von der Verfolgungsgeschichte. Auch in neueren Publikationen werden die schon immer nur selten auftauchenden Grolme auch nicht so dargestellt, wie man es aus dem Bestarium erwarten könnte. So wird in der Zeitung der Spielwert, dem „Aventurischen Boten“, in Ausgabe 194 berichtet, dass ein Grolm nun an einer Magieschule seine Tradition der Magie unterichtet, ohne diesen als Händler oder außergewöhnlich gierig zu charakterisieren. Diese Auslassungen bzw. Wandel in der Darstellung lassen hoffen, dass auf die unnötige weitere heranrückung der Grolme an Juden durch die Verfolgungsgeschichte in der 5. Edition unterlassen wird. In ein ähnliches Horn stößt dieser Facebookpost vom Verlag bei dem den englischen Fans erklärt was ein Grolm ist und ebenfalls sagt, dass sie nicht alle böse sind.

Norbarden

Erinnert ihr euch noch als ich gelobt habe, dass die Grolme kein Jiddisch sprechen? Ratet mal wo man sich für die Sprache der Norbarden bedient hat! Genau, wäre auch zu schön gewesen wenn der Fantastik-Alman wenigstens das hätte sein lassen können. Konnte er nicht. Hadmar von Wieser, DSA Author, erzählt in dieser Diskussionsrunde, dass er die Anlehnung an das jiddische gewählt hat weil er damit schöne Erinnerungen seine jüdische Oma verbindet. Hier entblöße ich mich selbst. Die Idee einer Selbstdarstellung ist mir nie gekommen. Das einzige was ich erkennen kann ist die Negativdarstellung, denn eine Positivdarstellung jüdischer Kultur ist mir fremd.

Norbarden sind ebenfalls Händler so wie die Grolme. Sie reisen in matriachalen Familienverbänden, genannt Meschpoche (Anspielung auf das jiddische Mischpoke), durch den hohen Norden Aventuriens . Auch sie haben eine Vertreibungsgeschichte, sogar mehrere.

Aber im Gegensatz zu Grolmen ist die Darstellung der Norbarden facettenreicher und man kann einen Norbarden auch sympathisch finden. Die Kultur der Norbarden ist eine Mischung Sinti/Roma , Mongolen, Russen und kreativen eigenen Anteilen, sodass es mir persönlich hier weniger wie eine dumpfe Schablone des „gierigen Juden“ erscheint.

Aber hätte man nicht einfach auf die allzu offensichtlichen Hinweise auf unsere Welt sein lassen können? Ich sage: ja. Und man hätte gut daran getan.

Hier sieht man jedoch, dass wenn sich die Redaktion bewusst ist, dass sie hier ein schwieriges Erbe des ältesten und größten deutschen Rollenspiels in der Hand hat dazu in der Lage ist aus einem als Klischee angelegten Topos eine phantasiervolle Kultur zu machen.

Fazit

Ich will einfach kein Aventurien, dem man anmerkt, dass es 30 Jahre alt ist und in vielen gesellschaftlichen Debatten in dieser Zeit hängen geblieben ist. Relikte wie die oben genannten oder Militäroperationen die „zufällig“ gleich heißen wie Aktionen der Nationalsozialisten zur Vernichtung der Juden kann ich nicht witzig finden.

Aventurien ist so offensichtlich mit einer weißen Hemdsärmeligkeit entstanden, dass es schmerzt. Die Idee das es witzig/cool oder auch in Ordnung wäre aus aller Herren Länder Aspekte wild zusammen zu würfeln um exotische Abenteuer zu erleben ist der zentrale Fehler der weißen Phantastik. Damit ist die DSA Redaktion nicht allein, aber Ulisses ist halt die einzige Firma bei der es mir nahe geht. Als Fan eben. Einige der wenigen Firmen wo ich zumindest die Hoffnung habe, dass die „Vogelstrauß-Taktik“ nicht der dominante Umgang mit dem eigenen Handeln ist.

Vogel Struaß-Taktik: Quelle Internet

Die heutige DSA Redaktion besteht vor allem aus Hardcore DSA Fans. Die diese Welt so kennen gelernt haben und mögen. Selbst in diesem Bewusstsein fällt es mir schwer zu verstehen wie man die Grolme noch so gestalten kann wie wir sie bis heute in DSA sehen. Einerseits wird so viel Arbeit und Recherche in die Veröffentlichungen gesteckt und dennoch solche Fehler gemacht.

Ich finde diese Wiedergaben von Klischees von marginalisierte Gruppen keine Bereicherung für mein Rollenspiel, es ist auch nicht so als ob dort für Unterschiedliche Menschen eine Identifikationsfläche entstehen würde. Für die mehrheitlichen weißen männlichen Spieler und Autoren die in ihrer Sensibilisierung der Mehrheit der Deutschen entsprechen mag das alles coole „Eastereggs“ sein. Für mich sind es Schandflecke.

Und da es immer wieder zu Verwirrungen kommt: Ich glaube nicht, dass die Spielerschaft oder die an DSA Schaffenden besonders Diskriminierend sind. Aber wie sagt man so schön: mein Fuß tut auch weh, wenn du aus versehen drauf getreten bist. Ich stelle niemanden in die „rechte Ecke“ ich möchte vielmehr sagen: das ist unser aller Haus und da liegt Dreck. Dreck der da schon so lange liegt, dass man meinen könnte er gehört zur Einrichtung.

Edit: Rechtschreibung, Zitat dunkle Zeitenbox eingefügt, Exodus erwähnt, Klarstellung zum jiddischen.

Hinweis:

Screenshot aus einem Video, es ist ein Kuchendiagramm zu sehen mit Organisationen an die Ulisses Spiele die Mehrwertsteuersenkung spendet. Die Origanisationen sind: ärzte ohne der grenzen, der deutsche tierschutzbund, die amadeu antionio stiefutng, bärenherz, ecosia und prout at work
Slide auf der Ulisses Onlinecon 2020, wohin die Mehrwehrsteuer-Ersparnis gespendet wird.
unter anderem die Amadeu Antionio Stiftung, die wichtige Bildungsarbeit zu Antisemitismus und Rassismus leistet

Uhrwerk für die gute Sache und schweigsame Fabelwesen

We must take sides. Neutrality helps the oppressor, never the victim. Silence encourages the tormentor, never the tormented.

Elie Wiesel

If you are neutral in situations of injustice, you have chosen the side of the oppressor

Desmond Tutu
RPGISTA Antifacista – ein Antifa Logo mit W20 Würfeln

Gerade jetzt erwarte ich von allen mit denen ich emotional Verbunden bin aufrichtiges Engagement gegen Rassismus. Für mich gehören in diese Gruppe Rollenspiel- und Spielverlage.

Deutsche Verlage

Noch bis einschließlich zum 07.20.2020 spendet der Uhrwerkverlag (Splittermond) 10% seines Shopumsatzes an die Stiftung gegen Rassismus. Das ist leider die einzige echte Solidarität aus dem deutschsprachigen Rollenspielbereich von Verlagsseite bisher.

Von Ulisses-Spiele (Das schwarze Auge, Torg) hört man nichts. Die US Abteilung, Ulisses International, hatte auf Facebook das Profilbild für 24 Stunden schwarz gestellt. Enttäuschend für ein Unternehmen, dass für sich in Anspruch nimmt „Intoleranz und Hass nicht zu dulden“[vgl. Statement zu Wege der Vereinigungen]. Update 9. Juni: im Bundle of Holding wird auch eine Charity gegen Polizeigewalt durch Ulisses International unterstützt.

Bei Pegasusspiele (Shadowrun,Cuthulu) schweigt man sich auch aus und hat keinerlei Zeichen der Solidarität gesendet. Auch wenn sie scheinbar bei Spielend für Toleranz dabei sind.

Deutsches Fandom

Das deutsche Fandom und seine Medien haben eine Tradition als „politische“ zu Weg zu drücken. Eine Diskussion über gesellschaftlich Relevantes ist idr. unerwünscht. Die meisten Foren und Facebook Gruppen haben einen Themenbereich den sie Abdecken wollen und dementsprechende Regeln. Leider ist es okay Alltagsrassismus in Rollenspiel-Foren wie dem Orkenspalter (inwischen das offzielle DSA Forum) ab zu laden. Diesen zu Kritisieren macht einen aber zum Störenfried. Die gelebte Admin praxis threads die dann zu „grundsätzlich“ werden einfach zu schließen, macht es dann leicht unliebsame Diskussionen durch einfaches Trollen zu unterbinden.

Unter diesem guten Post in der „Pen & Paper Rollenspiel“ Gruppe auf Facebook gibt es genug Kommentare die zeigen, dass es offenbar keine Einigkeit innerhalb der Szene gibt ob Antifaschismus einfach die Pflicht eines jeden demokratisch Denkenden ist. (Ein der wenigen Fan-Gruppen die sich Mühe machen gesellschaftliche Diskussion die das Hobby tangieren zu zu lassen)

Es herrscht allem Anschein nach die Überzeugung vor „bitte nicht mit anderer Leuts Problemen“ behelligt werden zu wollen. Von Rassismus Betroffene würden auch gerne einfach beschließen mit Rassismus nichts mehr zu merken. Leider lässt sie die weiße Gesellschaft nicht in Ruhe.

Neben dem oben genannten Post habe ich noch diese Positionierungen gefunden (gerne in den Kommentraren ergänzen):

US Verlage

Gamesworkshop’s Warhammer (auch als Rollenspiel erhältlich) hat ein Statement veröffentlicht

Die Macher*innen von World of Darkness (z.b. Vampire) ebenso .

Wizards of the Cost (D&D, Magic) hat streams unterbrochen und auch ein Statement veröffentlicht.

Chaosium (Call of Cuthulu) spenden einen Teil ihrer Gewinne für Kautionen.

update 17.07. : Pizo (Pathfinder) haben auch ein Statement veröffentlicht und sammeln Spenden.

Fazit

Es wurden die Twitter/Facebook und Website der Unternehmen der letzten 2 Wochen nach entsprechenden Beiträgen durchsucht.

Ich hoffe, dass Ulisses und Pegasus Ihr Schweigen brechen. Für mich sind Rollenspielverlage nicht einfach irgendwelche Firmen, dafür ist mir das Hobby Rollenspiel zu wichtig. Das Schweigen jetzt entlarvt für mich das bisherige „Engagement“ als reines Marketing.

Und bevor jemand sich berufen fühlt zu sagen, dass das nichts mit Deutschland zu tun hat. Bitte lest einfach mal ein wenig. Weniger „Rassismus als die USA“ ist immer noch zuviel Rassismus. Wer als weißer Mensch Teil der Lösung sein will muss natürlich mehr tun als schwarze Bilder posten. Ein guter Einstieg ist das Buch „Exit Racism“ von Tupoka Ogette. Das kann man sich auch auf Spotify als Hörbuch anhören.

Liebe weiße Nerds, ich hör unser Schweigen.

Wertekästen-Aufwerter für DSA5

In vielen Publikation für das Rollenspiel finden sich Wertekästen.

Diese sehen ungefähr so aus:

Yoda
Größe: 1,00 bis 1,50 Schritt
Gewicht: 6 bis 60 Stein
MU 15 KL 22 IN 12 CH 12 FF 13 GE 1 KO 20 KK 11
LeP 80 AsP – KaP – INI 18+1W6 VW 6 SK 10 ZK 6 GS 12
Stock: AT 18 TP 2W6+6 RW mittel
RS/BE: 0/0
Aktionen: 5
Vorteile/Nachteile: Schlechte Eigenschaften (Neugier)
Sonderfertigkeiten: kann alles, weiß alles
Talente: Einschüchtern 11, Klettern 7, Körperbeherrschung 4, Kraftakt 13, Schwimmen 7, Selbstbeherrschung 15, Sinnesschärfe 8, Verbergen 2, Willenskraft 5

Werte er hat, komisch sie sind

Bemerkt Yoda die Helden? Eine Sinneschärfeprobe. Aber Wie geht die Probe da nochmals? KL/KL/IN, welche Werte hat er da 22/22/12, okay loswürfen.

Warum steht da nicht einfach gleich Sinnesschärfe(22/22/12) 8 ? Das ist ja kein Zustand. Daher habe ich mir ein Pythonscript gebaut, welches die Werte dahinter schreibt.

Text= """
hier kommt der Kasten rein

"""

taglist=["MU","KL","IN","CH","FF","GE","KO","KK"]
valuelist=list()
for tag in taglist:
    start=Text.find(tag)
    valuelist.append(Text[start+len(tag):start+len(tag)+5].split()[0])

attribute_dict=dict(zip(taglist,valuelist))
print("Erkannte Attributwerte:")
print(attribute_dict)
print("-----------------------")
print("")

# hier fehlen noch einige Talente, ich war zu faul zum tippen
talentdict ={'Willenskraft' : ['MU','IN','CH'],'Fliegen' : ['MU','IN','GE'],'Gaukeleien' : ['MU','CH','FF'],'Reiten' : ['CH','GE','KK'],'Selbstbeherrschung' : ['MU','MU','KO'],'Schwimmen' : ['GE','KO','KK'],'Kraftakt' : ['KO','KK','KK'],'Klettern' : ['MU','GE','KK'],'Körperbeherrschung' : ['GE','GE','KO'],'Singen' : ['KL','CH','KO'],'Sinnesschärfe' : ['KL','KL','IN'],'Tanzen' : ['KL','CH','GE'],'Taschendiebstahl' : ['MU','FF','GE'],'Verbergen' : ['MU','IN','GE'],'Zechen' : ['KL','KO','KK'],'Bekehren & Überzeugen' : ['MU','KL','CH'],'Betören' : ['MU','CH','CH'],'Einschüchtern' :['MU','IN','CH'],'Etikette' : ['KL','IN','CH'],'Gassenwissen' : ['KL','IN','CH'],'Menschenkenntnis':['KL','IN','CH'],'Überreden' : ['MU','IN','CH'],'Verkleiden' : ['IN','CH','GE'],'Fährtensuchen' : ['MU','IN','GE'],'Fesseln' : ['KL','FF','KK'],'Fischen & Angeln' : ['FF','GE','KO'],'Orientierung' : ['KL','IN','IN'],'Pflanzenkunde' : ['KL','FF','KO'],'Tierkunde' : ['MU','MU','CH'],'Wildnisleben' : ['MU','GE','KO'],'Brett- & Glücksspiel' : ['KL','KL','IN'],'Geographie' : ['KL','KL','IN'],'Geschichtswissen' : ['KL','KL','IN'],'Götter & Kulte' : ['KL','KL','IN'],'Kriegskunst' : ['MU','KL','IN'],'Magiekunde' : ['KL','KL','IN'],'Mechanik' : ['KL','KL','FF'],'Rechnen' : ['KL','KL','IN'],'Rechtskunde' : ['KL','KL','IN'],'Sagen & Legenden' : ['KL','KL','IN'],'Sternkunde' : ['KL','KL','IN'],'Sphärenkunde' : ['KL','KL','IN'],'Alchimie' : ['MU','KL','FF'],'Boote & Schiffe' : ['FF','GE','KK'],'Fahrzeuge' : ['CH','FF','KO'],'Handel' : ['KL','IN','CH'],'Heilkunde Gift' : ['MU','KL','IN'],'Heilkunde Krankheiten' : ['MU','IN','KO'],'Heilkunde Seele' : ['IN','CH','KO'],'Heilkunde Wunden' : ['KL','FF','FF'],'Holzbearbeitung' : ['FF','GE','KK'],'Lebensmittelbearbeitung' : ['IN','FF','FF'],'Lederbearbeitung' : ['FF','GE','KO'],'Malen & Zeichnen' : ['IN','FF','FF'],'Metallbearbeitung' : ['FF','KO','KK'],'Musizieren' : ['CH','FF','KO'],'Schlösserknacken' : ['IN','FF','FF'],'Steinbearbeitung' : ['FF','FF','KK'],'Stoffbearbeitung' : ['KL','FF','FF'] }
talentnamen=list(talentdict.keys())

for talent in talentnamen:
    if(Text.find(talent)):
        #wenn man nur die probe hinter dem talent stehen haben will
        #Text=(Text.replace(talent,talent+"("+str(talentdict[talent][0])+"/"+str(talentdict[talent][1])+"/"+str(talentdict[talent][2])+")"))
        Text = (Text.replace(talent,talent + "(" + str(attribute_dict[talentdict[talent][0]]) + "/" + str(attribute_dict[talentdict[talent][1]]) + "/" + str(attribute_dict[talentdict[talent][2]]) + ")"))


print(Text)

Auf repl.it könnt ihr es im Browser einfach selbst nutzen. Den Text zwischen den 3-Fachen Anführungszeichen ersetzen und auf play/run drücken – der verbesserte Kasten wird ausgegeben!

how to play music in your online ttrpg

There are a lot of options to share music with your players while playing pen and paper rpgs online. I spent quite some time researching them. Here is my top5 list of options for online roleplaying.

My recommendation: Online Radio using caster.fm, butt and VB-Cable

caster.fm is a streaming server provider, they use a free software called icecast that enables the users to make an online radio stream for many users. Caster.fm has a free plan, that has everything we need, the 400 listeners cap will not affect your game 😉.

Technical Background (you can skip this part)

The streaming server has a lot more bandwidth than your home connection and uses this to stream to your listeners, so you stream to the server instead of all your listeners.

the more players/listeners you have the more bandwidth you save when using a server

If you have more than 1MB/s stable upload and you don’t use hd-videochat while playing, you might want to try a direct setup. (tutorial video) This setup requires you to change your router/modem to allow your players to access the stream.

bandwidth use in a „direct setup“: without a server you need a lot of stable bandwidth

How to stream your own music for your tabletop rpg game online

  • Sign up for a free account at caster.fm (or any other icecaster service provider)
  • setup stream-client to send the music to the server  (we will be using butt )

Setting up a caster.fm account

You need to fill out the description part in order to turn on the streaming server. Everything else is pretty much like any other online service you ever signed up for. You don’t need to use different passwords for the panel and the broadcast.

As a layman, I strongly suggest to enable the password protection under “private broadcast” in the settings menu and opt out of any public listings and to only use free music to avoid copyright trouble.

Setting up the streaming client butt to stream your music player

There are many options to provide audio to an icecast server. My setup consist of butt (yes, really) and a virtual cable to route the audio to the streaming client.

Broadcast using this tool” is a simple streaming client that only supports streaming a microphone input. Therefore we need the virtual cable to connect our media player to it.

To connect your media player of choice to the streaming client install the virtual cable first, (reboot is recommended for the new device to show up and function fully). This will install a virtual input device (microphone) that you can select with butt and a virtual output that you can select for your media player. To set the audio-output device to the virtual cable go to the settings app, go to System > Sound.  Scroll down to “other sound options” click on App volume and device preferences. There you will find all running apps that are using sound. Select your usual media player and select the cable as output device. This will mean that you will not hear the sound coming from that app for now! If you use VLC media player, you can choose the output device directly in the app under “Audio”>”Audio Device” so you don’t have to go through the trouble of changing the windows settings. Unfortunately not all apps have such an option.

Then install butt. In the caster.fm dashboard you find all information needed to connect, enter it in the streaming software “butt” under settings>main> uder server add

Make sure to select IceCast and to change the mountpoint to /listen.mp3 for caster.fm
Under the audio settings tab, select the VB-Cable as audio device. (the exact name of the device might be different on your computer)

Finally go to the caster.fm dashboard to the leftmost tab  “widgets” and open the html5-widget by clicking preview. A pop-up opens, share the URL of that pop-up with your players. Then start the caster.fm server. Start the stream with butt (yes, I know how silly it sounds) by clicking the “play” icon, play music with your media player. And you should be live and able to hear your own music again!

You can also plug several apps into the cable, in the same way your speakers can play audio from several sources. So if you want to use several apps at once and stream, you can (just select the cable as output).

A word on MIXXX

I also successfully tested this with the Free DJ Software MIXXX. Caster.fm provides a setup tutorial.

It is easier to set up, because MIXXX is a media player and a stream client in one program, but MIXXX is a lot more complex than your usual media player software.

mixxx can stream and play music at the same time

Don’t use the ASIO API, because it will cause your soundcard to only play MIXXX, muting whatever voice-chat you are using to run your game. The default for most people will be “windows direct sound” anyway, so you will probably not run into this problem. MIXXX will cause high load on low-end machines, making the fan speed up, thus introducing noise. MIXXX is a great piece of software and if you enjoy learning new skills, you will appreciate the options like the “auto DJ” feature that can play your playlist and fade between them fluently and make the beat line up automagically. If you don’t care for it, I recommend butt with the virtual cable.

edcast/altacast

caster.fm also suggest the use of altacast (called edcast or oddcast in older versions). I could not get the latest version to accept the lame econder dll that caster.fm recommends. For me this version of edcast and the packaged lame encoder worked fine using the lame_enc.dll also worked with altacast . The programm works just as fine as butt, with the extra step of copying the dll over. that is why I recommend butt.

Conclusion

This option is perfect if you have stable internet as the GM. In case caster.fm ever stops providing their service for free you will need to Search for “free icecast server” or similar. Another free provider I found is streampanel.net

Pros

  • Free of charge
  • After initial setup quite comfortable to use
  • Players don’t need to install anything or sign up, works on mobile devices too
  • Use all your music
  • Works with any app that plays music on windows (other OS options are available)
  • Works independently of any virtual tabletop or voice-chat software

Cons

  • GM needs stable upload connection (128kb/s for okay quality)
  • Initial setup takes some time
  • Caster.fm could stop their free plan anytime, so you might have to switch to another provider
  • ~5 Second lag

Second Voice chat participant

If your Voice Chat software allows you to regulate the volume of chat participants individually (e.g. jitsi-meet, discord) and has good audio quality, you might want to add a second participant to your voice chat that just outputs music. One easy way to achieve this is to install the  virtual cable like in the option above, and set the microphone of the second voice chat participant to the virtual cable input.
As explained above: To set the audio-output device to the virtual cable go to the settings app, go to System > Sound.  Scroll down to “other sound options” click on App volume and device preferences. There you will find all running apps that are using sound. Select your usual media player and select the cable as output device. I recommend VLC, because you can select the output directly inside of the program audio>audio-device.

Make sure to use headphones to avoid feedback/echo.


How to take part twice in voice chat on the same device

How to take part with a second “person” on a single device really depends on the app you are using. Here are the few:

  • Skype: use skype web
  • Discord: install the beta of the discord client, or use the web client in a private window
  • Jitsi-meet: second tab in a private window/second browser
  • bigbluebutton: second tab in a private window/second browser
  • MS Teams: use accounts in the new Microsoft edge (tutorial)
  • Mumble: start client with -m option or use install mumble portable

Conclusion

If you have a strong/silent computer and high quality voice chat, this solution might be for you.

Pros

  • Free of charge
  • After initial setup quite comfortable to use
  • Players don’t need to install anything or sign up
  • Use all your music
  • Works with any app that plays music on windows (other OS options are available)

Cons

  • Quality depends on voice chat
  • Voice-chat often uses compression optimized for voice, lowering the quality of the music
  • Running two instances of voice chat can cause high loads, leading to fan noise (web clients are notorious for this)

Syncplay

syncplay is a software that syncs media players over the internet, you need to have the same file on each of the participating computers, only the pause/unpause/skip commands get transfered. So you need to have shared the media files a different way. but it is super bandwidth friendly.

Pros

  • 100% free and open source
  • Music is played at full quality
  • You can use all your music
  • even show videos to your players!
  • you even can run your own sync server
  • only uses minimal bandwidth to send commands instead of media file

Cons

  • Players need to install the software and a supported player (mpv is best, I succesfully tested vlc)
  • Music needs to be downloaded in beforehand by everyone

Discord Music Bot

There are a lot of options when it comes to Discord Music bots. I tried playing some youtube videos with rythmbot and found it to be working sometimes with some youtubevideos, with the audio quality being “meh” – even noticeably so on cheap speakers. The handling was not great for me. I don’t like relying on services with no clear way of earning money (e.g. discord), so I don’t recommend it unless you already are using discord and you are okay with being limited to audio available on youtube/soundcloud and the like. There are similar options for other voice chat options like teamspeak and mumble, I haven’t tested those though.

Pros

  • Does not use the GM’s upload bandwidth
  • Work’s directly in discord
  • Players can adjust music volume individually

Cons

  • Only works with discord
  • You need to type commands into chat
  • Audio quality like discord

Roll20

Roll20.net is a virtual tabletop for playing pen and paper digitally and has an integrated music player. Even though I currently use Roll20, I’ve heard too many stories of people’s data getting lost to spent the time and money needed to upload all the music I want and arrange it. I have my eye on maptool because it allows me to have backups of my campaign and is free and open source software.

Pros

  • There is a free plan
  • Works directly in the browser
  • Integrates free music resources like incompetech.com and battlebards
  • Does not use the upload bandwidth of the game master’s internet connection to transfer the music.

Cons

  • Media files need to be uploaded by the game master beforehand
  • Playlist and file management is tedious
  • Player reacts sluggishly
  • Maximum File size of 20MB (that’s less than 30min of decent quality mp3)
  • Only 100MB of storage for free (free tracks from battlebards etc. don’t count towards that limit)
  • Roll20 might loose all your stuff (I’ve heard several accounts of campaigns being lost with no way of restoring them)
  • Can’t be used independently of Roll20
  • Everyone needs to sign up for Roll20

watch2gether

An online service that let’s you play online media from youtube, soundcloud and many more in snyc.

Simply create a room and share the link https://togethertube.com/

After signup you can save the playlist and make the room private for your party.
a similar service is available under https://togethr.tv

Pros

  • Free
  • Easy setup

Cons

  • Only online sources

stream with cleanfeed

https://cleanfeed.net/ is made for recording interview remotely, but has been sucesfully repurpsed for rpg (youtube tutorial)

Webradio with your own server

Instead of using a free icecast provider you can also run your own streaming server. If you don’t have super great upload, you will want to rent a server for this. It does also require some technical knowledge. If you really know what you are doing you can even stream audio directly from your server, saving you the bandwidth. If you know how to make that possible as a nextcloud plugin, please reach out!

Pros

  • Full control of your data and experience
  • Super high quality audio possible as long as the GM has a good upload
  • 100% free (as in freedom) and open source solution

Cons

  • You need to maintain a server/ the icecast installation
  • Cost of server

Mix the music in with your voice

If you don’t mind that your players can’t adjust the music volume independently from your voice you can mix your microphone and the music together using a mixing software. A good free option is voicemeeter (the different versions just have more and more options, the basic one is fine for this usecase). Page 25 of the manual of voicemeeter explains how to set that up in the chapter “CASE STUDY #1 How to talk and send music in the same time on Skype?”.

Crank it up!

Just turn up the volume of the music so loud that your mic pics it up. This isn’t really a solution, because the audio quality is so poor and you can’t adjust the volume of the music independently of the GM’s Voice, but if you don’t mind that, this might be for you. Smart voice-chat solutions even filter out audio coming out of your computer, so you might need to use your phone or another second device to play the music.

Summary

If you want to have music in your online game a virtual cable is a really a good idea. What do you use to play music in your game? Did I overlook any good options? If so, please let me know!

Digitaler Heldenbogen für DSA5

Der Digitalen Heldenbogen in voller Größe

Bisher gab es für DSA5 keinen Charakterbogen, der auf die Ansicht auf dem Bildschirm, oder gar die Ansicht auf einem Handy ausgelegt ist. Deshalb habe ich eine Website gebaut, die auf verschiedenen Breiten gut aussieht.


https://www.glumbosch.de/heldenbogen/

Wir müssen gerade alle Online spielen und nicht jeden hat einen zweiten Bildschirm, auf dem man den Heldenbogen in lesbarer Größe anzeigen kann, oder einen eigenen Drucker um sich den Bogen aus zu drucken oder auch nur eine schöne Handschrift um den Charakter nieder zu schreiben. Deshalb dachte ich, wäre es gut einen Bogen zu haben, der die Inhalte so anzeigt, dass man nur senkrecht scrollen muss, egal wie breit das Anzeigefenster ist.

Der digitale Heldenbogen rechts, lässt viel Platz für anderes auf dem Bildschirm

Tabellen

Besonderes Augenmerk habe ich auf die Tabellen gelegt (viel anderes ist der Bogen ja nicht). Sobald der Platz nicht wer für die breite der Tabelle ausreicht schaltet die Ansicht um auf Karten. Außerdem werden leere Zeilen augeblendet.

Die Tabelle in Breiter Ansicht
Die Tabelle in Kartenform

Weitere Funktionen

Auf Bearbeitung aktivieren werden Einträge Bearbeitbar und die Attribute werden in die Talente übernommen.

Darüber hinaus können die FDF Informationen aus dem selbstrechnenden Heldendokument übernommen werden.(Das Funktioniert noch nicht bei allen Feldern)

Benutzung

Benutzung

  1. Bearbeitung Aktivieren klicken
  2. Die Einträge selbst vornehmen oder aus dem FDF Daten importieren
  3. Bearbeitung beenden klicken
  4. str+s oder Seite Speichern drücken um eine Kopie mit den eigenen Eingaben zu nutzen, die dann auch offline weiter bearbeitet werden kann.

Regelreferenz Generator kostenlos bis zum 17. Mail

Auf ulisses-ebooks.com gibt es gerade 100% für die Kreativen bei Faninhalten. Das habe ich zum Anlass genommen meinen Regelreferenz Generator auf pay what you want zu stellen. Das gleiche werde ich, nach und nach bei meinen anderen Faninhalten machen.

Leider kann ich gerade auch nicht so gut Updates machen, weil ich nicht da bin wo mein leistungsstarker Computer ist.

Auch wenn ihr gestresst seid, seid so lieb zueinader wie ihr nur könnt. Vielleicht hilft euch mein Programm etwas.

Der Drache haut aufs Auge

Die Zeichen stehen gut für das Pen and Paper Rollenspiel, aber für das größte deutsche System „Das schwarze Auge“(DSA) und auch alle anderen Systeme wird es in den nächsten Jahren noch schwerer werden gegen den Platzhirsch „Dungeons and Dragons“(D&D) zu bestehen. Warum? Ähnlich wie bei Sozialen Netzwerken gibt es starke Tendenzen zur Monopolisierung bei Rollenspielen. In der Regel fangen neue Spieler*innen einfach mit dem System an, dass die Gruppe bereits spielt. Es gilt also auch hier „der Teufel scheißt immer auf den größten Haufen“. Soweit es für mich zu ermitteln war, ist überall auf der Welt D&D deutlicher Marktführer. Nur nicht in Deutschland, wo der damalige Riese „Schmidt Spiele“ mit einer massiven Werbe-Kampagne und illegalen Koppelgeschäften DSA auf den Markt gedrückt hat. Von diesem Vorsprung zehrt DSA bis heute.

Auch in Deutschland stehen die Sterne im Zeichen des Drachen. Die deutsche Popkultur ist voll von amerikanischen Einflüssen. Und damit bekommt diesmal D&D eine massiven Schub an kostenloser Aufmerksamkeit. Serien wie „The Big Bang Theorey“ und „Strangers Things“ sowei andere präsentieren D&D einem Millionenpublikum. Immer mehr Menschen in Deutschland sprechen im besser Englisch, das heißt die Sprachbarriere wird immer weniger relevant. Auf twitch werden schon lang nicht mehr nur noch Videospiele sondern auch viele , überwiegend D&D, Pen and Paper Runden gezeigt. Die erfolgreichste Show dieser Art, Critical Role, kommt im Laufe des Jahres auch als animierte Serie auf Amazon Prime. Der Kickstarter dazu hat über 11 Millionen Dollar eingesammelt. Ein D&D Kinofilm steht 2021 an. Es ist keineswegs gesagt, dass bei dieser ganzen Aufmerksamkeit für Rollenspiel auch etwas für weitere Spielsysteme abfällt.

Es ist durchaus denkbar, dass DSA zu einem obskuren Randsystem wird und D&D auch in Deutschland das Windows der Rollenspielsysteme wird. Nicht weil die DSA Community wirklich kleiner wird, sondern weil sie nicht so wachsen wird wie D&D.

Regelwiki Mirror

Das Regelwiki von Ulisses-Spiele für das Rollenspiel „das schwarze Auge“ ist leider öfter mal nicht zu erreichen und auch eine eher langsame Website. Daher habe ich mir mit den Unix Werkzeug Wget eine Komplette Kopie gezogen. Nach einigen Stunden waren dann die gut 5200 Seiten herunter geladen. Das ganze ist wirklich nur ein Befehl und denkbar einfach.

Das Archiv kann im Scriptorium Aventuris herunter geladen werden:

Da der Eintrag im Scriptorium auf einmal nicht mehr erreichbar ist, gehe ich davon aus, dass es Ulisses Spiele nicht recht war die Inhalte gebündelt an zu bieten. Das ist Schade, da das Hosting vom Regelwiki sehr zu wünschen übrig lässt. Jetzt ist das Offline Wiki wieder nur technisch versierteren Fans vorbehalten.

Auffällig ist, wie langsam die Seiten immer noch laden obwohl es sich jetzt um reines html+js handelt. Die lokale Kopie ist merklich schneller als die orginale Seite und natürlich besser verfügbar. Auf meinem Android Handy läuft der Mirror auch.

Ein kurzer Check bei einschlägigen tools offenbart das der Server 2 Sekunden zum Antworten braucht und kein Caching zum Einsatz kommt. Gerüchteweise wird das Wiki nur Freiwillig und nicht während der Arbeitszeit gepflegt. Der Technische Zustand des Wikis spricht dafür. Fans wären sicherlich bereit Hosting zu stellen oder wenigstens dafür zu Spenden. Oder Ulisses investiert mal etwas vom 30.000€ Jahresgewinn (laut Bundesanzeiger)

Die Fans wollen auf jeden Fall soetwas wie Dnd Beyond für DSA. Einen Online Heldengenerator mit Regelreferenz. Darüber Hinaus bietet DnD beyond einen digitalen Heldenbogen. Das heißt alle Helden sind immer dabei und die Spielleitung kann Items direkt in das Inventar der Runde laden, Mana wird automatisch abgezugen usw..

Wer weiß vielleicht arbeitet Ulisses ja an sowas bereits?

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten