Kaperbrief für’s Pen and Paper

Ab und zu Spielt man Piraten im Rollenspiel und sucht dafür nach coolen Handouts. Die Suche nach einem Kaperbrief führte mich zu dieser Übersetzung eines echten historischen Dokumentes. Ich habe das Dokument dann selbst ins Deutsche übersetzt. Die Transkription habe ich nicht geprüft, aber der Inhalt ist stimmig und für das Tischrollenspiel als Papier zum Austeilen reicht es allemal.
Vielleicht könnt ihr ja den Text auch brauchen für eure Runde oder Kindergeburtstag:

Der Kaperbrief

Staat XY

Durch den Gouverneur

Anweisungen an Alrik Mittelreicher, genannt der Alrik der Aal, Seemann, Kommandant eines Schiffs des Namens „Zitteraal“, die Kapitän Rüben, meinem Untertan aus den Westmarken gehört.

Sie können mit Waffengewalt alle Schiffe und andere Schiffe, die dem Reich Dunkelheim oder einem ihrer Untertanen oder Alliierten gehören, auf hoher See oder zwischen den Hoch- und Niedrigwassermarken angreifen, unterwerfen und einnehmen, mit Ausnahme von Schiffen oder Schiffen mitsamt ihrer Ladung, die Einwohnern oder Bewohnern des Staat XY gehören, oder anderen Schiffen oder Schiffen, die Personen mit der Absicht, sich in den Staat XY aufzuhalten, bringen, die Sie unbehelligt passieren lassen, deren Kommandanten eine friedliche Durchsuchung gestatten und zufriedenstellende Informationen über den Inhalt der Ladung und das Ziel ihrer Reisen geben.

Sie sollen solche Schiffe und Boote, die Sie ergreifen, mit ihren Waffen, Takelage, Ausrüstung, Kleidung, Möbeln und Ladung zu einem geeigneten Hafen in diesem Staat bringen, damit daraufhin ein Verfahren in angemessener Form vor den Gerichten durchgeführt werden kann, die dann ernannt werden, um zivile und maritime Angelegenheiten zu hören und zu entscheiden.

Sie oder einer Ihrer leitenden Offiziere sollen den Kapitän und den Lotsen sowie eine oder mehrere Hauptpersonen der Gesellschaft jedes Schiffes, das von Ihnen ergriffen wurde, so bald wie möglich nach der Gefangennahme zu dem Richter oder den Richtern des oben genannten Gerichts bringen oder schicken, damit sie unter Eid befragt werden und auf die Fragen antworten, die bezüglich der Interessen oder des Eigentums des Schiffes und der Ladung gestellt werden können, See Brief, angeheuerte Mannschaft, Ladebrief, Pakete, Briefe und andere  Dokumente und Schriebe, Depeschen et cetera, die an Bord gefunden werden, die besagten Papiere durch die eidesstattliche Erklärung von Ihnen selbst oder einer anderen Person, die bei der Gefangennahme anwesend war, so vorzulegen, wie sie ohne Betrug, Hinzufügung, Unterschlagung oder Veruntreuung empfangen wurden.

Sie sollen jedes Schiff und jede Ladung, die Sie erbeutet haben, so lange behalten und bewahren, bis sie von einem ordnungsgemäß befugten Gericht als rechtmäßige Beute anerkannt oder freigesprochen werden, ohne sie zu verkaufen, zu verderben, zu verschwenden oder zu vermindern oder ihre Masse zu zerstören oder so etwas zuzulassen.

Ihr sollt mir bei jeder passenden Gelegenheit schriftliche Berichte über die Gefangennahmen, Kopien Eures Tagebuchs von Zeit zu Zeit und Informationen über die Anzahl und Namen der Gefangenen sowie alles, was Ihr über die Pläne des Feindes und die Ziele, Bewegungen und Operationen seiner Flotten und Armeen herausfindet, zusenden.

Ihr werdet alle weiteren Anweisungen befolgen, die ich Euch später in den Räumlichkeiten erteilen werde, in denen Ihr davon Kenntnis erhaltet. Sie sollen weder selbst noch durch Ihre Besatzung irgendeinen unerlaubten Handel mit dem Feind auf Long Island betreiben, sondern Sie sollen darauf achten, jeden unerlaubten Handel mit der besagten Insel oder irgendeinem anderen Ort innerhalb der feindlichen Linien oder des feindlichen Herrschaftsgebiets aufzudecken, und Sie sollen alle Personen, von denen Sie entdecken, dass sie an einem unerlaubten Handel oder an verräterischen Praktiken mit dem Feind beteiligt sind oder einen solchen betreiben, gemäß dem Gesetz, das in einem solchen Fall gemacht und vorgesehen ist, zur gerechten Strafe bringen, und wenn Sie irgendetwas tun, das diesen oder anderen Anweisungen, die später gegeben werden, zuwiderläuft, oder wenn Sie absichtlich zulassen, dass solche Dinge getan werden, verwirken Sie nicht nur Ihre Kommission und sind für eine Klage wegen Verletzung der Bedingungen Ihrer Bürgschaft haftbar, sondern sind dem Geschädigten für den Schaden verantwortlich, der durch solche Fehlverhalten entstanden ist.

Sie sollen von dem Zeitpunkt an, an dem Sie zu Ihrer Fahrt aufbrechen, Ihr Tagebuch führen und jede materielle Ressource aufbewahren und Ihre Fortschritte am Ende von vierzig Tagen an mich oder an Admiral Konziosus in Stadt XY übermitteln.

Ein Kommentar zu “Kaperbrief für’s Pen and Paper

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: