Übersicht Fernkampf bei DSA5

Flussdiagramm für einen Fernangriff bei DSA

Das Schwarze Auge ist auch in der 5. Edition kein einfaches System. Nach „nur“ 9 Fragen weiß man schon welche Modifikatoren für die Fernkampfprobe gelten.

Flussdiagramm für einen Fernangriff bei DSA
„Flussdiagramm“ für einen Fernangriff bei DSA (vollständig nach Grundregeln)

Trotz alledem ist DSA (noch) mein Spiel der Wahl. Daher habe ich die Grafik ja gemacht. Die vollstädingen Regeln kann man im Regelwiki lesen. Erstellt habe ich sie mit lucidchart.com mit einem kostenlosen Account (keine Werbung, es war wirklich einfach die beqeumste Lösung)

Die Situation bei Dungeons and Dragons

Der Ablauf von Proben bei Dungeons and Dragons läuft grunsätzlich geschmeidiger ab (leicht vereinfachte Darstellung)

Mit Vorteil würfeln bedeutet 2 Würfel zu würfeln und das bessere Ergebnis zu nehmen. Nachteil ist das Gegenteil.

Auch wenn der Vergleich nicht ganz fair ist, da Details ausgelassen wurden, sieht man bei Dungeons&Dragons in der 5. Edition den grundsätzlichen Unterschied im Regeldesign. DSA versucht oft ein Weltensimulator zu sein. D&D hat sich in der 5. Edition mit dem Vorteil und Nachteils System eine Neuerung getraut die in den meisten Situationen dazu führt, dass wenn Proben geworfen werden mit Vorteil geworfen wird wenn die Situation klar günstig ist und mit Nachteil wenn es knifflig ist. Um zu bestimmen ob eine Situation in die eine oder andere Kategorie fällt gibt es Regeln, aber die Standardlösung ist intuitiver. Menschen unterscheiden nicht zwischen -8,-6,-4,-2, neutral, +2,+4,+6 und +8 Situationen.

Auch das DnD5e Kampfsystem hat einiges an Komplexität zu bieten mit verschiedenen Schadensarten und Resistenzen, Flankieren, Hinterhalt und vielem mehr.
Mein Eindruck bleibt aber im direkten Vergleich am Beispiel der Fernkampfprobe: für DSA muss eine Checkliste mit dem Meister zusammen abgearbeitet werden allein um die Modifikatoren zu bestimmen, bei DnD reicht die Frage „habe ich Vorteil?“ und man kann würfeln.

2 Kommentare zu „Übersicht Fernkampf bei DSA5

  1. Unterscheidet D&D5 nur nach der Anzahl der Umstände, nicht aber nach deren Tragweite? Ist also z.B. ein Angriff auf einen unsichtbaren Gegner oder ein Schuss mit verbundenen Augen ohne Nachteil, wenn man sich nur Zeit zum Zielen nimmt? Oder gar mit Vorteil, wenn das Ziel zusätzlich in Nahdistanz ist?

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: